„Warme“ Atemschutzübung

Im ehemaligen Lehrerwohnhaus Unterweißenbach wurde am Samstag ganztägig eine „warme“ Atemschutzübung abgehalten.

Das ehemalige Lehrerwohnhaus soll in den nächsten Monaten abgerissen werden und man bekam von der Gemeinde die Möglichkeit, diverse Übungen in dem Objekt abzuhalten.

Junge Kameraden der FF Unterweißenbach arbeiteten eine Atemschutzübung unter realistischen Bedienungen aus und machten verschiedene Brandversuche.

Im Kellerbereich war eine Brandbekämpfung durchzuführen und im Obergeschoss eine Person zu finden.

Alles konnte mit „echtem“ Feuer und Rauch durchgeführt werden, was nicht allzu oft geübt werden kann und wichtige Erkenntnisse für die Atemschutztrupps brachte.

Der Vorteil der neuen Wärmebildkamera der FF Mötlas wurde dabei auch geübt, ebenso die Anwendung des Lüfters.

Sämtliche Atemschutztrupps der FF Unterweißenbach, dazu vormittags die Kameraden der FF Mötas und nachmittags Trupps der FF Hackstock waren im Übungseinsatz.

„Ein Lob an die Verantwortlichen für die Ausarbeitung dieser gelungenen Übung.“

Link Brandversuch

alt

alt

alt

alt

alt

alt

Feuerwehrkalender
September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Wer ist online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Haider Felix