Vollversammlung 2019

Beeindruckende Zahlen vom Jahr 2018 konnten die Funktionäre bei der diesjährigen Vollversammlung präsentieren.

 

 

Über 15.000 Stunden wurden von den Freiwilligen im Jahr 2018 aufgewendet.

Davon ein großer Teil für Jugendarbeit, Ausbildung und „Geldbeschaffung“.

 

136 Einsätze waren im vergangenen Jahr zu meistern.

Dies ist kein Höchstwert, jedoch annähernd die Zahl des Rekordjahres 2017.

 

56 Abzeichen wurden 2018 erreicht und viele Lehrgänge besucht.

 

Dass eine ausgezeichnete Jugendarbeit in Unterweißenbach geleistet wird ist bekannt.

Die Erfolge, Aktivitäten und das tolle Gefüge der rund 30 Kinder sprechen für sich. Großen Anteil daran hat Jugendbetreuer Patrick Katzenschläger mit seinen Helfern Doris, Sebastian und Roman.

 

Auch das Jahr der Aktiven war erfolgreich. Mit Bezirkssieg und Siegen bei Nassbewerben zeigten die zwei Gruppen ihr Können.

 

Ebenfalls über viele Leistungen mit vielen geleisteten Stunden konnten die anderen Bereiche wie Lotsen- u. Nachrichtendienst, Stützpunkt Teleskopmastbühne oder Atemschutz berichten.

Hervorzuheben auch die Leistungen unseres neuen Gerätewart Franz Piererfellner und seinem Team. Sie setzten heuer viele Maßnahmen bei Gebäude, Gerätschaften und Fahrzeugen um. Unter anderem die Adaptierung des alten Tanklöschfahrzeuges für Öleinsätze, Montage von zusätzlichen Dachboxen, um nur einige zu nennen.

 

Kommandant Andreas Kloybhofer berichtete von einem sehr intensiven ersten Jahr der neuen Periode und gab einen zusammenfassenden Rückblick über das vergange und einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Vor allem die vielen Veranstaltungen mit vielen fleißigen Helfern, sowie unschöne Einsätze waren besonders fordernd. Er bedanke sich bei seinem Kommando, welches hervorragende Arbeit leistet und allen Mitgliedern für die Bereitschaft immer gemeinsam das Beste erreichen zu wollen.

 

Bürgermeister Johannes Hinterreither-Kern lobt die Schlagkraft der FF Unterweißenbach, was auch in den ersten Jännerwochen eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde. Vor allem die 15.000 Stunden sind unbezahlbar.

Lob gab es auch für die tollen Berichte der (neuen) Funktionäre und vor allem für die Jugendarbeit und er bedankte sich für die stets sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit.

 

Abschnittskommandant Markus Diesenreither lobte das neue Kommando für den reibungslosen Übergang und die geleistete Arbeit. Er sieht dies nicht als selbstverständlich, auch dass der Bürgermeister so hinter der Feuerwehr steht.

Er gratuliert nochmals der Jugendgruppe und dem Jugendteam für die tollen Erfolge und Leistungen.

So viele Abzeichen der Aktiven bei so vielen geleisteten Stunden sind nicht selbstverständlich und zeigen die Motivation zur Weiter- und Fortbildung.

2018 waren bei der FF Unterweißenbach neben vielen anderen Einsätzen auch belastende mit dabei, wo die Feuerwehr richtig reagiert und diese Einsätze aufarbeitet.

Ein Dank auch für die Ausrichtung des Abschnittsbewerb und der 125- Jahr Feier des Abschnitt, sowie für die Betreuung der Atemluftfüllstation, wodurch der Abschnitt über sehr gute Einnahmen verfügt.

 

Im Rahmen der Vollversammlung konnten wieder Neumitglieder angelobt und Beförderungen ausgesprochen werden.

 

Folgende Kameraden konnten bei der Vollversammlung ausgezeichnet werden:

25jährige Dienstmedaille

Wolfgang Diesenreither u. Andreas Kloybhofer

40jährige Dienstmedaille

Manfred Starzer

50jährige Dienstmedaille

Wolfgang Kern, Karl Scheuchenpflug u. Franz Wagner

 

Feuerwehrkalender
April 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Wer ist online

Aktuell sind 172 Gäste und keine Mitglieder online

Haider Felix