Der Test besteht aus mehreren Stationen.

Station 1: Tragen von befüllten Kanistern
Station 2: Stiegen steigen
Station 3: LKW Reifen hämmern
Station 4: Hindernisse durchkriechen und übersteigen
Station 5: Schlauch rollen.
Alle Stationen müssen mit schwerem Atemschutz und in einer gewissen Sollzeit absolviert werden.

Der Test wurde an diesem Vormittag von allen 35 Atemschutzträgern der Feuerwehren Unterweißenbach, Mötlas und Hackstock bestanden.

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt